Spielmannszug setzt auf bewährte Kräfte

Sassenberg - Der Spielmannszug setzt auf Kontinuität. Im Rahmen der Generalversammlung wurden alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.

Von Ulrich Lieber
 
Wiedergewählt wurden: Andrea Plautz als stellvertretende Schriftführerin, Kristina Löppenberg als stellvertretende Kassiererin, Annika Frense als Jugendwartin, Jasmin Lakenbrink als stellvertretende Jugendwartin, Thomas Stratmann als Gerätewart/Hausmeister.

Die Vorsitzende Anna Krüllmann hatte zu Beginn der Versammlung am Samstag zunächst alle aktiven und auch zahlreiche passive Mitglieder begrüßt. Anschließend blickte sie in ihrem Jahresbericht auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Schriftführer Arne Laser erinnerte in seinen ausführlichen Jahresrückblick an alle Auftritte und Aktivitäten (Höhepunkte: 25-jähriges Jubiläum der Damengarde Vohren und Vereinsausflug nach Bonn inklusive Besteigung des Drachenfelsens und Besichtigung des Bundesbankbunkers in Cochem).

Kassiererin Judith Fartmann gab Einblick in Vereinsfinanzen. Tanja Laser und André Fischer hatten die Kasse geprüft und die Entlastung des Vorstands beantragt, der dann auch einstimmig entlastet wurde. Neu in den Spielmannszug aufgenommen wurde Julia Herte.

Zum Abschluss der Versammlung Einladung zum Umtrunk und netten Gesprächen. Der Auftrittsplan für das Jahr 2018 wird zeitnah auf der Vereinshomepage (www.spielmannszug-sassenberg.de) veröffentlicht.

Für interessierte Kinder/Jugendliche und Eltern veranstaltet der Spielmannszug Mitte März eine Informationsworkshop im Probenraum an der Karl-Wagenfeld-Straße. Dort wird es eine Vorstellung des Vereins, die Möglichkeit zum Ausprobieren der verschiedenen Musikinstrumente sowie Gespräche mit den Ausbildern des Vereins geben. Weitere Infos folgen.

 

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 19.01.2018

 

Vorstand2018

Der Vorstand des Spielmannszuges Sassenberg mit Neuling Julia Herte (Mitte) geht unverändert in das neue Jahr und freut sich auf zahlreiche Aktivitäten. Foto: privat